INFORMELLES LERNEN

Ausserschulisches und lebenslanges Lernen

Nur eine relativ kurze Zeit unseres Lebens verbringen wir in der Schule. Ein grosser Teil des Lernens findet davor, daneben und danach statt, oft freiwillig und interessenbasiert. Das Raumschiff ist Teil eines komplexen und vielfältigen MINT-Lern Ökosystems. Wir arbeiten mit Methoden des Museum-Learning und der Wissenschaftsvermittlung, haben aber auch einen Hintergrund in schulischem Lernen. Ständig experimentieren wir mit neuen Formaten. Eine grosse Inspiration ist die Maker-Kultur.


 

Weiterbildungen im Raumschiff

Im Juni 2018 fand im Raumschiff die erste Weiterbildung für Bildungsfachleute statt mit Ryan Jenkins, wonderfulidea.co  und Mitgründer des Exploratorium Tinkering Studios (Beschreibung siehe unten: BastelMix von Low- bis High-Tech). An konkreten Aktivitäten stellte er einen extrem niederschwelligen und kreativen Ansatz vor, um ins technische Tüfteln einzusteigen. Das Beste aus der Maker-Kultur – und es funktioniert!

Ein zweiter Workshop ist für Juni 2019 geplant. Falls Sie darüber informiert werden möchten, schreiben Sie bitte ein Mail an captain (at) raumschiff.org


 

Forschung im Raumschiff

Das Raumschiff nimmt am Europäischen Forschungsprojekt SySTEM 2020 teil. Hier wird untersucht, wie und wo Lernen in informellen Umgebungen statt findet. Das Projekt findet im Rahmen von ECSITE statt, der Europäischen Dachorganisation für Science Zentren. Die Projektleitung hat die Science Gallery Dublin. Mehr Informationen zu diesem Projekt folgen in Kürze.


 

Share
Share